Hasso-Plattner-Institut20 Jahre HPI
Hasso-Plattner-Institut20 Jahre HPI
  
Login
 

05.09.2019

News

Symposium zur Neurodesign-Ausbildung

Das Symposium "Designing Experiences in Neurodesign Education" stellt am 9. September am Hasso-Plattner-Institut (HPI) eine Initiative vor, die Synergien an der Schnittstelle von (i) Digital Engineering, (ii) Neurowissenschaften und (iii) Design Thinking - Kreativität & Zusammenarbeit sucht. Aus der Interaktion zwischen der Stanford University und dem HPI ist ein neues Bildungs- und Forschungsprogramm entstanden. 

Julia von Thienen und Larry Leifer
Das halbtägige Symposium zu Neurodesign Education wird organisiert von Senior Researcherin Dr. Julia von Thienen (m.) (Foto: HPI/K.Herschelmann)

Mehr Informationen

Symposium zur Neurodesign-Ausbildung

Wann: 09. September 2019, 13-17 Uhr

Wo: D-Space, HPI Hauptgebäude

Agenda: Symposium zur Neurodesign-Ausbildung

Im Rahmen des von Senior Researcherin Dr. Julia von Thienen organisierten Symposiums wird ein Ausblick auf Neurodesign-Kurse gegeben, die ab Oktober 2019 am HPI angeboten werden. Diese Kurse basieren auf den Beiträgen international anerkannter Experten an der Schnittstelle von Neurowissenschaften, Kreativität und Ingenieurwesen.

Auf dem Symposium bieten mehrere Referenten aus Stanford und Potsdam persönliche Perspektiven zum Thema Neurodesign und was dies für ihre eigenen Beiträge im kommenden Curriculum bedeutet. In einer Podiumsdiskussion mit mehreren Chair-Vertretern des HPI und Gästen aus Stanford wird das Potenzial untersucht, noch mehr ingenieurwissenschaftliche Expertise in das aufstrebende Feld des Neurodesigns einzubringen. Ideen für den Datenaustausch werden anschließend in einem Workshop erörtert, um Forschenden aus verschiedenen Bereichen zu helfen, voneinander und miteinander zu lernen.