Hasso-Plattner-InstitutSDG am HPI
Hasso-Plattner-InstitutDSG am HPI
  
Login
 

20.04.2021

News

“Shaping the Future of Entrepreneurship”: HPI NY erhält Förderung der Wunderbar Together Initiative

Die Außenstelle des Hasso-Plattner-Instituts in New York hat in Zusammenarbeit mit der German International School of Silicon Valley und der Tenafly High School eine großzügige Förderung für sein Projekt "Shaping the Future of Entrepreneurship in Germany and the United States" erhalten. Das Projekt ist Teil der deutsch-amerikanischen Initiative Wunderbar Together, die vom Auswärtigen Amt finanziert und vom Goethe-Institut umgesetzt wird. Wunderbar Together hat sich zum Ziel gesetzt, neue Brücken zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten zu bauen und gleichzeitig bestehende Kooperationen zwischen den beiden Ländern - insbesondere in den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft, Kunst, Kultur, Sprache und Sport - zu intensivieren.

Förderung für deutsch-amerikanische Initiative "Wunderbar Together"
Deutsch-amerikanische Initiative "Wunderbar Together"

"Shaping the Future of Entrepreneurship in Germany and the United States" wird Startups, die von HPI-Alumni gegründet wurden, mit Schülerinnen und Schülern der Tenafly High School und der German International School of Silicon Valley zusammenbringen. In diesem Rahmen haben die Jugendlichen die Möglichkeit, die Unternehmen kennenzulernen und durch Interviews mit den Firmengründerinnen und -gründern ein besseres Verständnis für das Tätigkeitsfeld des Unternehmertums zu erlangen. Nach Projektstart werden die Interviews auf einer Website hochgeladen, die als Informationsquelle für Journalisten, Investoren, Studierende, Lehrkräfte und Interessierten dienen soll.

Die High-School-Schülerinnen und Schüler in den USA werden nicht nur das innovative Startup-Ökosystem Deutschlands kennenlernen, sondern erhalten durch dieses Projekt auch Zugang zu Entwicklerinnen und Entwickler, die neue Technologien erproben und innovative Produkte entwickeln. Die Lehrkräfte sowie Pädagogen aus anderen Schulen und Universitäten werden die Möglichkeit haben, Informationen aus den Interviews, z. B. Anwendungen von maschinellem Lernen und digitalen Zwillingen, in ihre Unterrichtspläne zu integrieren.