Hasso-Plattner-InstitutSDG am HPI
Hasso-Plattner-InstitutDSG am HPI
  
Login
  • de
 

Die Stipendiatinnen 2019

Kerstin Andree (Hasso-Plattner-Institut)

Studiert im 6. Bachelorsemester IT-Systems Engineering am Hasso-Plattner-Institut. Der Gedanke, ein Informatikstudium zu ergreifen, keimte in ihr erst relativ spät auf. Da Programmieren nicht zu ihren Lieblingsdisziplinen gehört, sucht Kerstin derzeit nach spannenden Feldern und Fachgebieten für ihre Zukunft in der Technologie-Branche.

“Letztendlich ist man nur in Dingen gut, wenn man mit Herzblut bei der Sache ist. Und was das in meinem Fall genau bedeutet, möchte ich herausfinden.    
 

Kathrin Elmenhorst (Universität Osnabrück)

Studiert im 4. Bachelorsemester Informatik an der Universität Osnabrück. Sie interessiert sich  insbesondere für Technologien und Themen, die gesellschaftliche und politische Relevanz haben, zum Beispiel IoT, Cybersecurity, nachhaltige Systeme und die Zukunft der Mobilität.                     

„Ich weiß, dass es in der Technikwelt einen Platz für mich gibt, aber ich brauche jetzt Inspiration und vor allem Identifikationsfiguren, um diesen zu finden.“

Margaux Gatrio (Hasso-Plattner-Institut)

Studiert im 3. Mastersemester Data Engineering am Hasso-Plattner-Institut. Schon als Kind hat sie sich brennend für Computer interessiert und bereits früh stand ihr Berufswunsch fest. Inzwischen hat sich Margaux für eine Zukunft als Data Engineer entschieden und möchte später auf internationaler Ebene arbeiten.  

„Ich war schon auf vielen Konferenzen, allerdings noch nie als aktive Teilnehmerin. Ich freue mich auf die vielen interessanten Topics der Agenda, insbesondere auf alle Beiträge rund um Big Data und Machine Learning.“
 

 

Jyotsna Gorle (Bauhaus Universität Weimar)

Studiert im 3. Mastersemester Human Computer Interaction an der Bauhaus Universität Weimar. Sie programmiert seit ihrem 14. Lebensjahr und hat sich über die Jahre Expertenwissen in zahlreichen Programmiersprachen und Gebieten der IT angeeignet.

“Throughout my years of education and profession, I have very rarely witnessed women who made it to the top. Women in my country (India) are seldom encouraged to become leaders. I yearn to find a female mentor whom I can look up to and seek guidance in my road towards becoming a pioneer in the field of design and technology.”

Theresa Hradilak (Hasso-Plattner-Institut)

Studiert im 4. Bachelorsemester IT-Systems Engineering am Hasso-Plattner-Institut. Hackathons, Student Blogger, Studierendenparlament, Schülercamps – Theresa ist auf und neben dem Campus auch über ihr Informatikstudium hinaus vielseitig aktiv und engagiert.

„In den letzten zwei Jahren bin ich Grace Hoppers Ratschlag ‚If in doubt - do it‘ gefolgt und habe es nicht bereut. Auf der ‚European Women in Technology‘ hoffe ich von vielen Informatikerinnen lernen zu können. Ich hoffe auf gute Gespräche, neue Vorbilder und Inspiration für meine Pläne nach dem Bachelor.

 

Nele Sina Noack (Hasso-Plattner-Institut)

Studiert im 9. Bachelorsemester IT-Systems Engineering am Hasso-Plattner-Institut. Seit einem Jahr ist sie Stellvertetende Gleichstellungsbeauftragte. Neben ihrem Studium entwickelt sie als studentische Hilfskraft Features für die Online-Learningplattform openHPI.

„Sowohl als Informatikerin als auch als Gleichstellungsbeauftragte ist mir sehr daran gelegen, großartige Frauen der IT kennenzulernen und mein Netzwerk zu erweitern. Ich wünsche mir, selbst zu erfahren, was es für einen Unterschied macht, unter Frauen und von Frauen für Frauen Informatik zu erleben.“

Nathalie Pett (Technische Universität München)

Studiert im 7. Bachelor Semester Informatik an der Technischen Universität München. Data Science, Machine Learning und AI sind die Themen, die sie im Studium weiter vertiefen möchte. Dass sie einmal Informatik studieren würde, hätte sie vor ein paar Jahren nie geglaubt.

„Glücklicherweise hatte ich ein paar wertvolle weibliche Mentorinnen und Vorbilder, die mich nicht nur bestärkten mich für ein Informatikstudium einzuschreiben, sondern auch immer wieder ermutigten, durchzuhalten, als ich auf diesem Weg mit Herausforderungen konfrontiert wurde.“

Lisa Podszun (Universität Stuttgart)

Studiert im 6. Bachelorsemester Informatik an der Universität Stuttgart. Mehrere Fachgebiete haben im bisherigen Studienverlauf ihr Interesse geweckt, darunter zum Beispiel Intelligente Systeme, Visualisierung, Machine Learning und Cloudcomputing.

„Da ich mir für die berufliche Zukunft ein spezielles Kompetenzfeld aufbauen möchte, sehe ich die European Women in Technology  als Schlüsselevent, um mein zukünftiges Spezialisierungsgebiet für den Master zu entdecken und Netzwerkkontakte zu knüpfen."

Lucía Sarni Cornes (Universität des Saarlandes Saarbrücken)

Studiert im 1. Mastersemester Computer Science an der Universität des Saarlandes Saarbrücken. Ihre ersten Schritte als „woman in tech“ machte sie in ihrer Heimat Uruguay, wo sie Systems Engineering studierte und als Entwicklerin arbeitete.

„I feel like the European Women in Technology conference is the perfect opportunity to get in touch with women that are and will be shaping the technology and society of the future.”

Franziska Elisabeth Schumann (Hasso-Plattner-Institut)

Studiert im 1. Mastersemester Data Engineering am Hasso-Plattner-Institut. Mit ihrer Entscheidung für ein Masterstudium mit Schwerpunkt Data Engineering hat Franziska erst kürzlich neue Weichen für ihren Berufsweg gestellt. Als erste Akademikerin in ihrer Familie muss sie sich Vorbilder und Netzwerke anderweitig erschließen.

„Meiner persönlichen Erfahrung nach sind weibliche Vorbilder in den technischen Berufen immer noch zu selten. Ich möchte das nicht so hinnehmen, sondern meinen Teil dazu beitragen, dass in Zukunft mehr Frauen in technischen Berufen und Führungspositionen vertreten sind.“