Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

22.11.2016

News

Metanome-Projekt des HPI gewinnt Ideenwettbewerb auf IT-Gipfel

Im Rahmen des 10. Nationalen IT-Gipfels haben Wissenschaftler des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) den Ideenwettbewerb "Neue Datenräume kreativ nutzen" gewonnen. Mit dem Projekt "Metanome - Die Data-Profiling-Plattform" überzeugten Thorsten Papenbrock, Sebastian Kruse, Hazar Harmouch und Anja Jentzsch vom HPI-Fachgebiet "Informationssysteme" die Preisjury.

Metanome-Projekt
HPI-Wissenschaftler des HPI-Fachgebiets "Informationssysteme" bei der Preisverleihung des Ideenwettbewerbs "Neue Datenräume kreativ nutzen" auf dem IT-Gipfel in Saarbrücken. (Foto: HPI)

Das von den HPI-Wissenschaftlern eingereichte Metanome-Projekt ermöglicht es, Strukturen in verschiedenen Datensätzen automatisiert zu entdecken. Unter anderem können so Datensätze miteinander verknüpft, Datenfehler gefunden und Speicherstrukturen optimiert werden - allesamt Schlüsselanforderungen für die Nutzung von Daten. Besonders überzeugt zeigte sich die Jury davon, dass Metanome der Forschungsgemeinschaft als Open-Source-Programm zur Verfügung steht.

Der Ideenwettbewerb wurde von der Arbeitsgruppe "Intelligente und effiziente Nutzung von Open Data in Wissenschaft/Forschung und Wirtschaft" des Nationalen IT-Gipfels veranstaltet. Eine Vorentscheidung fand bereits Anfang November bei einem Vorbereitungsworkshop an der TU Berlin statt. In dreiminütigen Präsentationen konnten die Projekte vorgestellt werden. Anschließend lud die Jury drei Teams auf den IT-Gipfel nach Saarbrücken ein. Bei einer Veranstaltung am Max-Planck-Institut für Informatik wurde das HPI-Projekt schließlich prämiert.