Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

11.04.2017

News

Hasso-Plattner-Institut und Universität Potsdam feiern Fakultätseröffnung

Der Start einer deutschlandweit einzigartige Kooperation gab Anlass zum Feiern: Gemeinsam mit Staatssekretär Dirk Wiese aus dem Bundeswirtschasftsministerium, Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, der brandenburgischen Wissenschaftsministerin Martina Münch und HPI-Stifter Professor Hasso Plattner eröffneten HPI-Direktor Professor Christoph Meinel und der Präsident der Universität Potsdam, Professor Oliver Günther, die Digital Engineering Fakultät.


Die gemeinsam vom Hasso-Plattner-Institut (HPI) und der Universität Potsdam gegründete Fakultät ist die erste privat finanzierte Fakultät einer öffentlichen Universität in Deutschland. Über die Landesgrenzen Brandenburgs hinweg soll sie auch inhaltlich Maßstäbe setzen: "Ich verspreche, dass wir auch in dieser Konstellation alles geben werden, um in Lehre und Forschung erfolgreich zu sein", erklärte HPI-Stifter und Wissenschaftsmäzen Professor Hasso Plattner. "Ich bin überzeugt, die Digital Engineering Fakultät wird sich zu einem Leuchtturm der brandenburgischen Wissenschaftslandschaft und darüber hinaus entwickeln", erklärte der brandenburgische Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke in seinem Grußwort.

Fakultät soll universitäres Exzellenzcenter für "Digital Engineering" werden

Durch die Finanzierung der Hasso Plattner Stiftung soll die gemeinsame Fakultät zu einem universitären Exzellenzcenter im Bereich des Digital Engineering ausgebaut werden. "Dank des beispiellosen Engagements von Hasso Plattner wird die Fakultät über 20 Professuren haben", sagte Universitätspräsident Professor Oliver Günther. Auch Ministerpräsident Woidke dankte Plattner "für die großzügige Unterstützung".

Bei der Eröffnung der neuen Digital Engineering Fakultät (v.l.n.r.): Universitätspräsident Professor Oliver Günther, der brandenburgische Ministerpräsident Dietmar Woidke, HPI-Stifter Professor Hasso Plattner, die brandenburgische Wissenschaftsministerin Martina Münch, Manfred Stolpe, ehemaliger Ministerpräsident des Landes Brandenburgs und HPI-Direktor Professor Christoph Meinel. (Foto: HPI/K. Herschelmann)

Neue Masterstudiengänge in verschiedenen Bereichen geplant

Im Zuge der Erweiterung sind neben dem Master in "IT-Systems Engineering" vier neue Masterstudiengänge in den Bereichen Digital Health, Smart Energy, Cyber-Security und Data Engineering geplant. Das neue Konstrukt vertieft die langjährige öffentlich-private Zusammenarbeit zwischen dem HPI und der Universität Potsdam und soll helfen, das Renommee Potsdams als Wissenschaftsstadt auszubauen: "Wir schaffen mit der Erweiterung und der Neugründung der Fakultät den Rahmen dafür, neue Spitzenforscher in die Region zu holen. Das stärkt den Wissenschaftsstandort in diesen wichtigen Zukunftsthemen", sagte HPI-Direktor Professor Christoph Meinel.

Bildergalerie: Fakultätseröffnung