Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

23.11.2017

News

openHPI-Forum zu Innovationen im Online-Lernen

Experten für innovative Formen digitaler Weiterbildung kommen am 6. und 7. Dezember am Hasso-Plattner-Institut (HPI) zu einem Erfahrungsaustausch zusammen. Beim openHPI-Forum "Von digitaler Aufklärung bis Business Training - Erfolgreicher Einsatz von MOOCs in Unternehmen und Institutionen" soll vor allem eine Zwischenbilanz in Sachen offener Onlinekurse gezogen werden.

Die jährlich stattfindende E-Learning-Veranstaltung macht die vielfältigen Einsatzbereiche von MOOCs sichtbar und zeigt aktuelle Forschungsschwerpunkte. (Foto: K. Herschelmann)

Das HPI hatte auf seiner Plattform openHPI die interaktiven Kurse als Pionier unter den deutschen Wissenschafts-Institutionen vor fünf Jahren gestartet. In den kostenlosen Onlinekursen kann jeder von überall und jederzeit aktuellste Lerninhalte aus den sich schnell verändernden Gebieten Informationstechnologie und Innovation nutzen.

Seine Massive Open Online Courses (MOOCs) bietet das Institut hauptsächlich auf Deutsch, Englisch und Chinesisch an. Kürzlich konnte aber erstmals auch die Online-Übersetzung und Untertitelung eines Kurses in elf Weltsprachen demonstriert werden. Über neue Techniken zur Perfektionierung derartiger maschineller Übersetzungen von Lerninhalten werden Forscher aus dem Fachgebiet Internet-Technologien und Systeme des HPI und der Berliner Humboldt-Universität auf dem Forum berichten. Ferner geht es um Methoden der Analyse des Verhaltens von Online-Lernenden und um Möglichkeiten, durch sanftes "Anstupsen" von Teilnehmern zu verhindern, dass sie an einem gebuchten Onlinekurs doch nicht teilnehmen oder in ihm nicht mehr mitwirken.

Auf dem openHPI-Forum wird auch das Spannungsverhältnis zwischen Wunsch und Wirklichkeit beim Lehren mit Massive Open Online Courses beleuchtet. Ebenso steht deren Einsatz in Afrika und in der Hilfe für Flüchtlinge auf der Tagesordnung. An Fallbeispielen stellen die Weltgesundheitsorganisation WHO und die Berliner Charité-Klinik auf dem openHPI-Forum dar, welche Vorteile interaktive offene Onlinekurse für die Schulung von Helfern in Epidemie-Fällen und von niedergelassenen Ärzten bieten.

Der Software-Konzern SAP wird zeigen, welche Rolle die vom HPI entwickelte MOOC-Technologie für seine Plattform openSAP spielt, auf der Kunden und Mitarbeiter Bildungsangebote zu Unternehmenssoftware-Themen nutzen können. Das HPI berichtet zudem über die Erfahrungen mit seinem ersten Onlinekurs zu Aspekten der Innovationsmethode Design Thinking. Am ersten Veranstaltungstag des openHPI-Forums können die Teilnehmer in einem so genannten Bar Camp eigene Vorschläge für Workshops präsentieren und bei sich abzeichnendem Interesse auch moderieren.