Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

01.03.2017

News

Zwei HPI-Doktoranden schließen Promotionsverfahren im Februar ab

Insgesamt zwei Doktoranden des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) konnten mit der erfolgreichen Verteidigung ihrer Dissertation im Dezember ihr Promotionsverfahren abschließen. Mit Stephan von Schorlemer und Reinhard Höllerer zählt das HPI nun insgesamt 117 Promotionen.

HPI-Doktorand Stephan von Schorlemer (l.) und HPI-Stifter und Fachgebietsleiter Hasso Plattner (r.) (Foto: HPI/K. Herschelmann)

Der Doktorand Stephan von Schorlemer forschte in seiner Arbeit zum Thema "Aggregates Caching for Enterprise Applications" und war am Fachgebiet Enterprise Platform and Integration Concepts beschäftigt. Sein Betreuer war Professor Hasso Plattner, HPI-Stifter und Leiter des Fachgebiets.

HPI-Doktorand Reinhard Höllerer (r.) und Betreuer Professor Werner Zorn (l.) (Foto:HPI/C. Yunck)

Reinhard Höllerer legte seine Promotion am Fachgebiet Kommunikationssysteme ab. Er widmete sich in seiner Arbeit dem Thema "Modellierung und Optimierung von Bürgerdiensten am Beispiel der Stadt Landshut". Betreut wurde er dabei von Professor Werner Zorn, Leiter des Fachgebiets.