Hasso-Plattner-Institut20 Jahre HPI
Hasso-Plattner-Institut20 Jahre HPI
  
Login
 

08.03.2019

News

HPI-Wissenschaftler erhält DBIS-Dissertationspreis der Gesellschaft für Informatik

Im Rahmen der Fachtagung "Datenbanksysteme für Business, Technologie und Web“ (BTW) an der Universität Rostock verlieh die Gesellschaft für Informatik (GI) den DBIS-Dissertationspreis an den HPI-Wissenschaftler Dr. Thorsten Papenbrock.

Dr. Thorsten Papenbrock gewann den Dissertationspreis des DBIS-Fachbereichs der Gesellschaft für Informatik. (Foto: HPI/K. Herschelmann)

Der GI-Fachbereich "Datenbanken und Informationssysteme" vergab anlässlich der BTW 2019 zwei Dissertationspreise für herausragende Doktorarbeiten aus dem Gebiet der Datenbanken und Informationssysteme. Papenbrock gewann eine der mit 2500 Euro dotierten Auszeichnungen.

Sein Betreuer Prof. Felix Naumann, Leiter des Fachgebiets „Informationssysteme“ hatte den HPI-Wissenschaftler nominiert. In seiner Dissertation zum Thema „Data Profiling – Efficient Discovery of Dependencies” stellt Papenbrock eine neue Art von Profiling Algorithmen vor, die Datensätze schneller und effizienter verarbeiten können. Zusätzlich hat er eine Forschungsplattform für Algorithmen entwickelt, die seine Forschungsergebnisse für alle Informatiker zugänglich macht.

Thorsten Papenbrock ist seit 2013 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl „Informationssysteme“ tätig.

Die Gesellschaft für Informatik e. V. ist mit rund 20.000 persönlichen und 250 korporativen Mitgliedern die größte und wichtigste Fachgesellschaft für Informatik im deutschsprachigen Raum und vertritt seit 1969 die Interessen der Informatikerinnen und Informatiker in Wissenschaft, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung, Gesellschaft und Politik.