Hasso-Plattner-Institut20 Jahre HPI
Hasso-Plattner-Institut20 Jahre HPI
  
Login
 

25.02.2019

HPI-Wissenschaftler gewinnen LiDAR LEADER Award in zwei Kategorien

Die Wissenschaftler Dr. Rico Richter und Sören Discher vom Fachgebiet Computergrafische Systeme am Hasso-Plattner-Institut (HPI) stellten auf dem International LiDAR Mapping Forum in Denver innovative Verfahren und Ergebnisse der Forschung im Bereich 3D-Punktewolken vor.

Sören Discher und Rico Richter erhalten den LiDAR LEADER Award gleich in zwei Kategorien.
Sören Discher (li.) und Dr. Rico Richter (2.v.l.) zusammen mit Lisa Murray (2.v.r.), Group Director bei Diversified Communications und
Dr. A. Stewart Walker (r.), Managing Editor des Lidar Magazine (Foto: Diversified Communications)

Bei der Auswertung, Analyse und Visualisierung von 3D-Punktwolken beschäftigen sich Dr. Rico Richter und Sören Discher insbesondere mit der automatisierten Ableitung von Strukturen und dem Erkennen von Veränderungen und erhielten für ihre Forschung gleich zwei Auszeichnungen auf dem International LiDAR Mapping Forum: den Publikums- sowie Jurypreis in der Kategorie „Most Commercially Feasible“.

Auf dem International LiDAR Mapping Forum treffen sich jährlich Forscher, Anwender und Firmen aus aller Welt, um die neuesten Entwicklungen und Trends im Bereich Remote Sensing und Laserscanning (LiDAR) zu diskutieren. Durch diese Technologien ist es möglich, Umgebungen dreidimensional zu erfassen und sogenannte „Digitale Zwillinge“ der Realität zu erstellen. Für besonders herausragende Leistungen werden in Denver Auszeichnungen in mehreren Kategorien durch eine Fachjury und das Publikum vergeben.

Alle Gewinner finden Sie hier.