Hasso-Plattner-Institut
 

Smart Maps: Intelligente 3D-Karten

Hasso-Plattner-Institut hilft mit intelligenten 3D-Karten die Städte von morgen zu gestalten

HPI-Wissenschaftler Benjamin Hagedorn präsentiert auf der CeBIT intelligente 3D-Karten für die Stadtplanung der Zukunft.

Neuartige intelligente Stadtpläne, die Objekte eines digitalen dreidimensionalen Stadtmodells zum Träger für integrierte Informationen machen, stellt das Hasso-Plattner-Institut erstmals auf der CeBIT (Halle 9, Stand D44) vor – rechtzeitig zum Thema „Zukunftsstadt“ im Wissenschaftsjahr 2015. So können solche „Smart Maps“ zum Beispiel den aktuellen Energieverbrauch eines Gebäudes als Fassadenfarbe anzeigen. Und die prognostizierte Entwicklung der Einwohnerzahlen in einem Stadtviertel lässt sich von den Gebäudehöhen ablesen. In den so geschaffenen Informationsräumen fällt die Orientierung leicht, da weitere grundlegende Merkmale wie das Straßennetz sichtbar bleiben.

Vorteil für Entscheider in den Metropolen überall auf der Welt: Mit diesen Möglichkeiten für „Urban Analytics“ gewinnen sie Einblicke in Daten und Prozesse einer Stadt, wie sie bislang nicht möglich waren. Ob es um Energieversorgung, Verkehrsinfrastruktur, Umweltschutz oder demographische Entwicklung geht – stets lassen sich Big Data aus verschiedenen Quellen wie Sensornetzwerken, Unternehmenssoftware und Simulationen mit einem vorhandenen digitalen 3D-Stadtmodell verknüpfen. Die neue HPI-Software generiert daraus schnell entsprechende interaktive Analyse-Karten, die bei der Entscheidungsfindung für „Smart Cities“ helfen.

Video: Intelligente 3D-Karten für die Stadtplanung der Zukunft

" frameborder="0" allowfullscreen>