Hasso-Plattner-Institut20 Jahre HPI
 

Design Thinking am Hasso-Plattner-Institut

Design Thinking ist ein methodischer Ansatz, mit dem kreative Lösungen und Innovationen zielorientiert entwickelt werden können und der am Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Kooperation mit der Stanford University in vielfältiger Weise gelehrt und erforscht wird. Durch multidisziplinäre Teams, einen iterativen Prozess und die Konzentration auf den Nutzer hilft er dabei, praktikable Lösungen für alle Lebensbereiche zu entwickeln.

Design Thinking am Hasso-Plattner-Institut

Mittelpunkt der Design-Thinking-Aktivitäten des Hasso-Plattner-Instituts ist die HPI School of Design Thinking. Seit 2007 ergänzt sie die IT-Fachgebiete des Instituts. Als erste europäische Innovationsschule ihrer Art vermittelt sie Studierenden aus allen akademischen Fachrichtungen die Fähigkeit, benutzerfreundliche IT-nahe Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln.

Das HPI kooperiert dabei eng mit der Stanford University in Palo Alto und ihrem Hasso Plattner Institute of Design. Im November 2008 starteten beide ein gemeinsames Innovationsforschungsprogramm – das HPI-Stanford Design Thinking Research Program.

Design Thinking wird nicht nur Studierenden nahegebracht, sondern richtet sich auch an Professionals, die sich den Herausforderungen der Digital Transformation stellen wollen. Über seine HPI Academy bietet das HPI Professional Education in Design Thinking an. Das Angebot erstreckt sich über Workshops und Seminare zu verschiedenen Feldern, mit Fokus auf Informationstechnologien.

Durch sein Engagement unterhält das HPI beste Beziehungen zu Design Thinking-Experten in der ganzen Welt.

Design-Thinking-Events

Am HPI wird Design Thinking bei verschiedenen Events gelehrt, erforscht und zelebriert. 

d.confestival

Das Festival ist eine dreitägige Innovationsveranstaltung zum 10-jährigen Jubiläum der HPI School of Design Thinking.

Programm "Leading Digital Transformation and Innovation"

Das dreimonatige Programm des Hasso-Plattner-Instituts und des Stanford Center for Professional Development wendet sich an Führungskräfte aus der ganzen Welt.

Design-Thinking-Angebote des HPI im Überblick

Das Design Thinking Angebot des HPI
Zum Vergrößern klicken

Für Studierende und Projektpartner

Das Design-Thinking-Zusatzstudium der HPI School of Design Thinking richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Nationalitäten. Es gliedert sich in zwei Semester: den Basic Track und den optionalen Advanced Track. In dieser Zeit arbeiten die Studierenden in kleinen, multidisziplinären Teams und werden von erfahrenen Design-Thinking-Coaches begleitet. Dabei lernen sie, wie im Team Innovationen entwickelt werden.

Für Professionals

Als Ausgründung des Hasso-Plattner-Instituts bietet die HPI Academy Weiterbildungsangebote im Design Thinking für Unternehmen und Organisationen an. Diese lernen dabei Problemlösungstools und ein Mindset kennen. Mit diesem können sie sichauf den wirtschaftlichen Wandel sowie den heutigen Veränderungsdruck einstellen und dem Umdenken Taten folgen lassen. Die Angebote für Professionals reichen von Open Courses, einem dreimonatigen Professional Track bis hin zu maßgeschneiderten Kursen.

Für Forschende

Im Hasso Plattner Design Thinking Research Program (DTRP) wird in Potsdam und Stanford entscheidenden Fragen nachgegangen: Wie kann Design Thinking verbessert werden? Worin liegt der bisherige Erfolg? Wie kann eine nachhaltige Implementierung im Unternehmens- und Organisationskontext stattfinden?